punktlandung 2010.2

Die Rolle deines Lebens

SchülerInnen und Eltern, Schulleitung und Kollegium, Gesellschaft und Politik – an LehrerInnen zerren jede Menge Erwartungen und das Klischee vom Lehrer, der viel Freizeit hat und trotzdem ständig jammert, hält sich hartnäckig. Immerhin erkennen die meisten Deutschen die große Verantwortung, die LehrerInnen täglich tragen.

In einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach aus dem Jahr 2009 meint über die Hälfte der Befragten, dass LehrerInnen oft Erziehungsfehler ausbügeln müssen und einen anstrengenden Beruf haben. Die Lehrerrolle hat es in sich und stellt vor allem den Nachwuchs vor Herausforderungen: Was macht eigentlich gute LehrerInnen aus? Und wie werden Sie auf Ihren Job vorbereitet?

Highway to hell?Von SchülerInnen auf Herz und Nieren geprüft, an Studienordnungen gefesselt, vom Praxisschock bedroht und dabei ständig unter Beobachtung – ReferendarInnen müssen einige Härtetests bestehen. Dabei wollen sie doch nur eines: gute LehrerInnen werden! Marco Jonas Jahn erinnert sich an seine eigene Schulzeit und überlegt: Wie lebt es sich wohl als angehender Lehrer?

Auf den Spuren von Superman und WonderwomanLehrerInnen sind der Schlüssel für eine zukunftsfähige Gesellschaft und arbeiten im Dienst der Individual- und Sozialentwicklung. Wer so viel Verantwortung trägt, braucht eine starke Persönlichkeit. Der Reformpädagoge und Diplompsychologe Otto Herz zeigt fünf handfeste Wege auf, mit deren Hilfe aus Studis und ReferendarInnen gute LehrerInnen werden können.

Alles neu macht NRWNew Public Management für die LehrerInnenausbildung – NRW macht’s vor und möchte die dreiphasige Ausbildung in Zukunft über Zielsteuerung entwickeln. Das klingt ziemlich modern, aber auch ziemlich theoretisch. Professor Jürgen Oelkers erklärt, was hinter dem Vorzeigeprojekt steckt und ob es Studis wirklich zu besseren LehrerInnen macht.

Ausflug ins echte LebenDamit der Übergang von der Uni ins Referendariat nicht zum Schock wird, soll das neue Praxissemester viel früher Schulwirklichkeit ins Studium bringen. Doktor Barbara Arens und Saskia Koltermann kennen den Plan und beschreiben, wie er gelingen kann.

NachgefragtWer entscheidet eigentlich, was eine gute Lehrerin, ein guter Lehrer ist? Wir haben diejenigen gefragt, die sich auskennen, weil sie täglich mit Schule und Bildung zu tun haben.

Vorbereitung auf den ErnstfallDamit der Sprung ins Wasser nicht allzu kalt wird, gibt es beim Start in den Lehrberuf eine Schonfrist: den Vorbereitungsdienst, der sich mit der Reform der Lehrerausbildung jedoch verändern soll. Reinhold Schiffers leitet das Referat „Lehrerausbildung“ der GEW NRW und weiß mehr.

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu nutzen.