Praxishilfe

Unterrichtsstörungen

Aggressive Provokation, offen demonstrierte Langeweile, permanente Unruhe, Einlagen des Klassenclowns oder SchülerInnen, die schweigend den Unterricht absitzen. Unterrichtsstörungen sind vielfältig und meist wollen die Störenfriede mehr als nur stören.

Unterrichtsstörungen gehören zu den alltäglichen Herausforderungen von LehrerInnen und können zu einer großen Belastung werden. Wer souverän damit umgehen möchte, muss zunächst einmal verstehen, welche Botschaft hinter der Störung steckt.

Der Klassenclown will etwas sagenUm die Störung als Mitteilung zu verstehen und produktiv für die pädagogische Führung und Unterrichtsgestaltung nutzen zu können, braucht es eine genaue Analyse. Die Broschüre „Unterrichtsstörungen“ zeigt an zwölf Beispielen aus der Praxis, wie die unterschiedlichen Arten von Störungen zu deuten sind und schlägt passende Lösungsmöglichkeiten vor.

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu nutzen.