Bundestagswahl 2013

Aus- und Weiterbildung – Weg zum beruflichen Erfolg

Bildung dauert ein Leben lang. Doch die Möglichkeiten in Deutschland seien ausbaufähig, sagt die GEW. Zum Beispiel durch eine Ausbildungsgarantie oder gesetzliche Rahmenbedingungen. Das fordern auch viele Parteien.


GEW

  • Eine Ausbildungsgarantie soll gesetzlich verankert werden.
  • Neue Impulse für die duale Berufsausbildung sollen gesetzt werden – unter anderem durch gesetzliche Rahmenbedingungen.

CDU

  • Die berufliche Ausbildung soll gestärkt werden. Für Studienabbrecher soll dieser Bildungsweg eine Alternative sein. So sollen beispielsweise abgelegte Prüfungen anerkannt werden.

SPD

  • Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände sollen durch einen Ausbildungsfond das Ausbildungsangebot ausbauen.
  • Die Ausbildungsqualität soll unter anderem durch eine Mindestausbildungsvergütung und eine angemessene Ausbildungsdauer verbessert werden.

FDP

  • Menschen ohne Abschluss sollen durch Aus- und Weiterbildungen eine zweite Chance bekommen.
  • Bildung in jedem Alter soll durch Maßnahmen wie privates Bildungssparen oder Bildungsgutscheine unterstützt werden.

GRÜNE

  • Durch das Konzept „DualPlus“ soll das Berufsbildungssystem so weiterentwickelt werden, dass alle Ausbildungsinteressierten einen anerkannten Berufsabschluss erwerben können.

DIE LINKE

  • Auszubildende sollen unbefristet übernommen werden.
  • Es muss eine angemessene Ausbildungsvergütung gezahlt werden, die ein selbstständiges Leben ermöglicht und die Sozialabgaben übernimmt.
  • Betriebe, die nicht ausbilden, sollen eine Umlage an Ausbildungsbetriebe zahlen.
  • Geschlechtertypische Berufe sollen geschlechtsgleich werden.

PIRATEN

  • Am dualen Ausbildungssystem hält die Piratenpartei weiter fest.

Alternative für Deutschland

Keine Angaben.

FAMILIEN-Partei

  • Ausbildungen in anderen EU-Staaten sollen gefördert werden.

 

Weiter zu den Themen Kita, Schule, Studium oder zurück zur Übersicht.

No comments
Kommentarex schließen
Du möchtest etwas zu dem Artikel sagen? Dann los >>

Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu nutzen.