Schullexikon

Ausbildungs-und Prüfungsordnung Sekundarstufe I (APO-S I)

Die „Verordnung über die Ausbildung und die Abschlussprüfungen in der Sekundarstufe I“ (Ausbildungs- und Prüfungsordnung Sekundarstufe I, APO-S I) ist die „Ordnung der Bildungsgänge in der Sekundarstufe I“ und erstreckt sich daher auf alle Schulformen der Sekundarstufe I.

Sie enthält sieben Abschnitte und ist inhaltlich wie folgt gegliedert: Allgemeine Bestimmungen; Erprobungsstufe, Wechsel der Schulform ab Klasse 7; Bestimmungen für den Unterricht in den Schulformen; Versetzungsbestimmungen; Abschlussverfahren; Schulabschlüsse und Berechtigungen sowie die Schlussbestimmungen. In den Anlagen der APO-S I sind die sogenannten Stundentafeln für die jeweiligen Schulformen enthalten, Verwaltungsvorschriften ergänzen die APO-S I.

Ausbildungsordnungen wie die APO-S I werden vom Schulministerium – mit Zustimmung des Schulausschusses im Landtag – erlassen und sind für LehrerInnen verbindlich. Das Schulgesetz Nordrhein-Westfalen enthält in § 52 die Rechtsgrundlage für die Ausbildungs- und Prüfungsordnungen und schreibt vor, was sie enthalten müssen.


Stand: Dezember 2012

Kommentarex schließen
Du möchtest etwas zu dem Artikel sagen? Dann los >>

No comments
Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu nutzen.